JANUAR 2019

Schon wieder neigt sich ein Gartenjahr dem Ende zu. Ein Jahr im Garten, wie ich und viele andere Gärtner sicher auch, nur selten erlebt haben. Ein milder Winter, gefolgt von einem mittelmäßigen Frühling und dann ein monatelang andauernder Sommer.

Temperaturen bis 38 Grad viele Wochen lang und kein Regen. Der Garten hat seinen Gärtnern in dieser Zeit einiges abverlangt. Nach ersten Giessversuchen habe ich diese eingestellt, da es wenig Sinn machte. Viele Stauden kümmerten vor sich hin, andere wiederum zeigten uns, dass ihnen die Hitze wenig ausmacht. So kam es zu einer natürlichen Auslese und die Natur hat ihre eigenen Gesetze. Ein Zeichen, dass wir umdenken müssen, was unsere Pflanzenauswahl angeht. Wir brauchen Stauden und Gehölze, die extreme Wettersituationen überstehen und sich den gegebnenen Verkältnissen anpassen. Ich jedenfalls habe diesen Sommer ganz viel über die richtige Pflanzen- bzw. deren Standortauswahl gelernt. Warten wir ab, was uns das neue Gartenjahr 2019 beschert. Lassen wir uns überraschen - es bleibt weiter spannend. !!

 

 

 

 

 

 

                                 Morgensonne im winterlichen Garten

        

                       Ein Hauch von Frost verzaubert den Garten


 

 

 

 

                                      So schön kann Winter sein



                                        Lieblingssitzplatz im Winter