MÄRZ 2018

Der März ist gekommen, aber von Frühling ist noch keine Spur zu sehen. Die letzten Tage im Februar haben alle Kälterekorde gebrochen mit hohen Minusgraden und eisig kalten Nächten. Ich hoffe, daß die Rosen es einigermassen überstanden haben, denn sie sind nach den warmen Januartagen teillweise schon ausgeschlagen. Man kann nur hoffen, daß die Schäden nicht zu groß sind, denn es fehlte eine schützende Schneeschicht während der Frostperiode. Im Wintergarten steht schon alles bereit für die Aussaat der Einjährigen, aber noch ist es zu kalt für Trichterwinde und Kornblume. Dem Gärtner juckt es in den Fingern und bekanntlich ist Geduld nicht seine Stärke. Ich hoffe jetzt auf wärmere Märztage mit frühlingshaften Temperaturen. Dann werden die Stauden geschnitten und es wird Platz gemacht für Krokus und Narzisse. Es kann nur besser werden !!!



                       Eisige Nächte sorgen für frostige Bilder am Morgen




 

 

 

 

                   Davon kann man in diesem Jahr Anfang März nur träumen




                                                      Frostige Gräser




                     Die Zaubernuss sorgt für Duft und Farbe im Wintergarten